Felix in Südkorea

Meine Erfahrungen und Erlebnisse.

N Seoul Tower

| Keine Kommentare

Gestern Abend wanderte ich auf den Hügel Namsan in der Mitte Seouls um mit den N Seoul Tower bei Nacht von nahem anzuschauen. Seoul Tower ist denke ich der höchste Punkt in Seoul und man kann ihn oft hinter den Hochhäusern sehen. Also brach ich abends um 9 gemeinsam mit der Taiwanesin auf, um den Turm von nahem zu bestaunen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Tower zu gelangen.

1. Mit einem Bus hinauffahren lassen.

2. Mit einer Seilbahn hinaufschweben.

3. Laufen.

Wir entschieden uns selbstverständlich fürs laufen :) Unterwegs sahen wir dass es eine gute Idee war nicht die Seilbahn zu nehmen. Denn dort war eine Schlange in der man über 30min hätte warten müssen. Um hinauf zu laufen brauchte man weniger als 20 Minuten und man konnte in einer Zwischenplattform die Aussicht genießen. Und Seoul bei Nacht ist von oben echt eindrucksvoll. Oben auf dem Turm fühlte ich mich stark an die Kölner Rheinbrücke erinnernt, an Paare ein Schloss hängen. Nur dass die Kölner Brücke vergleichsweise leer ist gegenüber N Seoul Tower. Ich bin würde echt gerne wissen, seit wie vielen Jahren dort Schlösser dran gehängt werden. Einige Schlösser sahen schon echt alt aus. Auf der oberen Aussichtsplattform des N Seoul Towers waren wir aber nicht, da man dafür hätte extra zahlen müssen. Da hat uns die Aussicht vom Berg gereicht.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*